Warum spenden...

 

Ich habe Glück, denn ich werde geliebt! Von einem Mann, der loyal ist und ehrlich. Der mir meine Unvollkommenheit verzeiht ohne sie mir jemals vorzuhalten. Der mir seit sieben Jahren in die Augen blickt und aufrichtig sagt: "Ich liebe dich!"

 

Deshalb möchte ich ihm die Hochzeit schenken, die er verdient. Mit Freunden und Familie an einem strahlenden Sommertag 2015. An dem alles so rein ist wie sein Herz. Weil die Liebe das größte Geschenk auf Erden ist und die Ehe das Versprechen, sie verbindlich zu pflegen bis der Tod uns scheidet.

 

Ziemlich altmodisch aus dem Mund einer dreiundzwanzig-jährigen, Konfessionslosen, was? Naiv? Dumm? Nein! Denn wir sind selbst schon gescheitert an unserer Beziehung. Aber die Liebe ist nicht vollkommen, nicht einfach. Sie erfordert Mut und harte Arbeit und Durchhaltevermögen.

 

Ich wollte aufgeben, wie all die anderen. Flüchten vor Werten und Verbindlichkeiten. Jetzt liebe ich meinen Michi mehr als je zuvor, dafür, dass er mich nie gehen lässt. Dafür, dass er sagt: "Bleib' bei mir, ich liebe dich, gemeinsam können wir alles schaffen!" Und er meint es so.

 

Ich habe unter 7 Milliarden Menschen den einen gefunden. Wie viele Menschen können das von sich behaupten?

 

Dabei sind wir kein verliebtes Pärchen, das die Welt durch die rosa-rote Brille sieht. Wir sind durch schwierige Zeiten gegangen, haben uns für den anderen aufgegeben, um festzustellen, dass "Liebe" so nicht funktioniert. Haben uns gestritten und getrennt. Um dann zu erkennen, dass auch das keine Lösung war. Denn wir brauchen einander wie die Luft zum Atmen!

 

Im Sommer 2015 wollen wir uns in München das "Ja-Wort" geben und endlich Mann und Frau werden.

 

Bitte helft uns dabei unser Fest der Liebe angemessen zu zelebrieren und spendet fleißig, wenn Ihr auch der Meinung seid, dass grenzenlose Liebe Berge versetzen kann!

 

 

Eure Jana